t_trojanisches-pferd großplastik

Großplastik "Trojanisches Pferd"

Großplastik für eine Greenpeace-Aktion gegen den Ausbau der Atomenergie

Dreißig Greenpeace-Aktivisten zogen die Großplastik "Trojanisches Pferd" bei einer Demonstration vor die CDU-Parteizentrale/Konrad-Adenauer-Haus, in der die Parteiführung das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2009 bekannt gab.


Aus dem Bauch des Riesenpferdes fielen 15 Atommüllfässer. Das Trojanische Pferd symbolisiert die Doppelbödigkeit der Energiepolitik der CDU/CSU im Wahlkampf.
Die Großlastik besteht aus Stahlunterkonstruktion mit Maschendraht, Stoffkaschur, Holzbemalung.
Für den Transport war der Kopf abnehmbar. Gesamthöhe 6,5 Meter
Entwurf: Doris Moisa (George)
Realisierung: in Zusammenarbeit mit Jacques Tilly Team
Auftraggeber: Greenpeace                     Artikel bei HPD

Copyright © 2012 Doscha Skulpturen-Atelier. Alle Rechte vorbehalten.