Bild, 10.11.2010, von Nina Gillé

Das wird der Hit beim Weihnachtsmarkt Düsseldorf setzt Heino Nussknacker-Denkmal!

Düsseldorf
Scharz-braun knackt die Haselnuss…

Blonde Haare, schwarze Brille, große Klappe – SO haben wir Düsseldorfs Volkslied-König Heino (71) noch nie gesehen! Zum Düsseldorfer Weihnachtsmarkt (ab 18. November) wird Heino als Nussknacker seine Runden in der traditionellen Glühweinpyramide in der Altstadt drehen.

Neben Heino sind auch andere berühmte Düsseldorfer zu sehen: Kurfürst Jan Wellem, Mutter Ey, Joseph Beuys und Heinriche Heine – alle in Fast-Lebensgröße (1,50 Meter), aus Kunststoff-Glasfaser und Styropor (10 Kilo schwer).

Die Idee hatte Schausteller Bruno Schmelter (ihm gehört die Pyramide). Gestaltet haben die Figuren die Künstler Alexander Moisa (42) und Doris George (35). Augenzwinkernd sagen sie: „Heino hat uns am meisten Nerven gekostet. Aber die Figur ist dem Original inzwischen auch verblüffend ähnlich!“

 

Übrigens: Ingesamt wird es in Düsseldorf wieder sieben Weihnachtsmärkte (z. B. Handwerkermarkt, Engelchenmarkt) mit 229 Ständen geben. Vor dem Schauspielhaus am Gustav Gründgens-Platz wird wieder die Eislaufbahn aufgebaut.

Ingesamt werden bis zum 23. Dezember 6 Millionen Besucher erwartet. Viele aus Holland, Belgien, Frankreich und England. Und unser Weihnachtsmarkt wird im Ausland immer beliebter! Seit 2003 stiegen die Übernachtungszahlen um 70 Prozent!

Die Künstler Alexander Mois und Doris George mit ihren Pyramidenfiguren.

Die traditionelle Glühweinpyramide.

Nocht steht der Knacker-Heino in der Wagenbauhalle von Jaques Tilly in Bilk

Zu den Figuren.

< Zurück zur Presseschau

Copyright © 2012 Doscha Skulpturen-Atelier. Alle Rechte vorbehalten.