admin

Baggern im Advent: Es gibt 21 Buden weniger

WeihnachtsmarktSechs Millionen Besucher werden bis 23. Dezember erwartet. Das Eislaufen ist wieder kostenlos. Von Dieter SieckmeyerDie Baustellen in der City fordern ihren Tribut. Darum fällt der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr etwas kleiner aus. Wie Eva-Maria Illigen-Günther, die Geschäftsführerin der Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH, gestern erklärte, werden vom 18. November an 229 Buden an sieben …

Baggern im Advent: Es gibt 21 Buden weniger Weiter lesen »

Comic-Theater über Hiroshima

Das Ensemble «half past selber schuld» zeigt im FFT eine Bühnenversion des berühmten Manga-Comics «Barfuß durch Hiroshima» — die erschütternde Geschichte eines Jungen, der den Atombombenangriff überlebt. Die Figuren haben riesige Kulleraugen und staunende Mündchen. Sie erleben erotische, historische, kriminelle Geschichten oder einfach nur, was bei Kindern in Schule und Freizeit so geschieht. Seit etwa …

Comic-Theater über Hiroshima Weiter lesen »

Düsys mit Maskottchen auf Tour

Ein Motiv wird lebendig: Wagenbaumeister Jacques Tilly und Bildhauerin Doris George schufen in nur vier Wochen die beiden drei Meter hohen Hundeplastiken, die die Besuchervon nun an vor jedem Konzert der Düsseldorfer Symphoniker am Eingangsbereich begrüßen. Seite B2RP-Foto: Andeas Bretz Maskottchen von Tilly(k/da) Die Düsys gehen auf Tour. Ab Sonntag geben die Düsseldorfer Symphoniker um …

Düsys mit Maskottchen auf Tour Weiter lesen »

20 kleine «Welpen» für den Düsy-Hund

Düsseldorf- Der beliebte Düsy-Hund, das Maskottchen der Düsseldorfer Symphoniker, hat «Nachwuchs» bekommen.Die Bildhauerin Doris George, ursprünglich tätig für Wagenbauer Jacques Tilly, schuf 20 Ministatuen des berühmten Vierbeiners. «Der Hund kommt bei unseren Zuschauern unheimlich gut an, schon seit er das erste Mal auf Plakaten auftauchte», so der Sprecher der Tonhalle Udo Flaskamp. Als die Düsys …

20 kleine «Welpen» für den Düsy-Hund Weiter lesen »

Düsy-Hund für Zuhause

(ana) Ob als Motiv auf Plakaten oder Programmen, er ist zum Wahrzeichen der Düsseldorfer Symphoniker geworden: der Düsy-Hund im roten Strickpullover. Selbst als drei Meter hohe Statue begleitet er das Orchester bei seinen musikalischen Außeneinsätzen. Seit gestern gibt es das Tier auch für Zuhause. Als 30 Zentimeter hohe Statuette. Bildhauerin Doris George sorgte für den „Nachwuchs“ des …

Düsy-Hund für Zuhause Weiter lesen »

Prinzenwagen wie im Märchen

Der Rosenmontagszug kann starten. Gestern feierten die Wagenbauer mit Vertretern der Vereine, Freunden aus der Nachbarschaft und Sponsoren Richtfest. Trotzdem ist immer noch etwas zu tun. Die Motivwagen bleiben streng geheim. Da soll einer noch mal sagen, Karnevalisten können nicht feiern. Das können sie sehr wohl, und zwar am besten sich selbst. Gestern Nachmittag in …

Prinzenwagen wie im Märchen Weiter lesen »

Die Jecken sind startklar

RICHTFEST Von einigen Chaoten in der Altstadt lassen sich die Jecken den Spaß nicht verderben. Und so wurde auch gestern gefeiert, etwa das Richtfest für den Rosenmontagszug in der Wagenbauhalle. Viele aktuelle Themen haben die Narren verarbeitet, von der Wirtschaftskrise bis zur Abwrackprämie. Die politisch brisanten Motivwagen bleiben aber noch unter Verschluss. Bereits zum fünften …

Die Jecken sind startklar Weiter lesen »

STADTGESPRÄCH

Hier ist der Hoppeditz! (wber) Jetzt haben die Jecken endlich ihren neuen Hoppeditz. Vorerst allerdings nur die große Figur im «Haus des Karnevals». Gestaltet wurde sie von Doris George (30, früher «Phantasialand») aus dem Team von Jacques Tilly.Hille Erwin, Vorsitzende des Förderkreises Düsseldorfer Karneval, stellte den stummen Narren gestern bei einem Empfang für Mitglieder und Förderer vor …

STADTGESPRÄCH Weiter lesen »

Närrische Zeitreisen

HAUS DES KARNEVALS. An der Zollstraße sind jetzt Historisches und Aktuelles per Mausklick im Angebot. ALTSTADT. Ein wenig blechern, dafür im Original schippert «Die kleine Winzerin vom Rhein» musikalisch durch den Saal, ehe Hermann Kivel aus der Konserve singend fordert: «Lore, leih’ mir dein Herz.» Gleich nebenan flimmert die jecke WDR-Sitzung von 1957 in Schwarzweiß …

Närrische Zeitreisen Weiter lesen »

Alexander und seine Fantasien

Diejenigen, die im Vergnügungspark «Phantasialand» in der Nähe von Köln waren, haben bestimmt die Attraktionen gesehen, welche Alexander Moisa geschaffen hat. Bildunterschrift) Der Künstler neben seinem Werk. Um die Frage zu klären, was Alexander Moisa in die Welt der Kunst geführt hat, beginnen wir am besten in der Vergangenheit. Wahrscheinlich war es seine kindliche Neugier. …

Alexander und seine Fantasien Weiter lesen »

Scroll Up