«Überwältigende Resonanz» beim NRW-Tag in Paderborn

Paderborn — Doppelt so viele wie erwartet haben am Wochenende den ersten regionalen NRW-Tag in Paderborn besucht. Bis gestern Abend sollte die Besucherzahl Polizeiangaben zufolge auf rund 600.000 steigen, teilte die Staatskanzlei in Düsseldorf mit. Ministeroräsident Jürgen Rüttgers (CDU) sprach von einer «überwältigenden Resonanz»: Menschen aus allen Landesteilen seien in die Paderborner Innenstadt gekommen. Zum Höhepunkt des Festes, einem Auftritt von Rockstar Sasha, kamen rund 8.000 Besucher.

«die Menschen fühlen sich als Nord-Rheinwestfalen, obwohl sie selbstverständlich Westfahlen, Lippe oder Rheinländer bleiben», sagte Rüttgers. Dies zeigte die wachsende Identifikation der Menschen mit ihrem Bundesland. Das fest in Paderborn sollte an das Bürgerfest von 2006 anknüpfen, bei dem mehr als zwei Millionen Besucher den 60. Geburtstag des Landes in Düsseldorf gefeiert hatten.

Bilduntertitel: Ministerpräsident Jürgen Rüttgers mit der Erinnerungsplakette zum NRW-Tag
Foto:dpa

Zur Plakette.

Scroll Up